Mitarbeitergewinnung mit Recruiting Videos

Immer mehr Unternehmen setzen auf Video Recruiting – mit hohem Erfolg! Doch was muss man bei solchen Videos beachten und wann lohnt sich der Aufwand? Kevin van den Berg weiß über das Thema bescheid, denn er kreiert tagtäglich Recruiting Videos für die unterschiedlichsten Unternehmen. In seinem Gastbeitrag verrät er, worauf es bei der Umsetzung von Recruiting Videos ankommt.

Wie setzt man Recruiting Videos um?​

Das Recruiting Video – heutzutage immer mehr ein Muss in der Personalbeschaffung, denn diese Methode bietet umfangreiche Möglichkeiten Bewerbern eine zu besetzende Stelle schmackhaft zu machen. Mit Hilfe von Recruiting Videos kann man das Unternehmen selbst, die Mitarbeiter, das Büro und deren Bereiche sowie vieles mehr vorstellen. Solche Einblicke interessieren jeden Bewerber und somit verbringt dieser längere Zeit auf der Stellenausschreibung. Die Videos können dabei auch an verschiedene Zielgruppen gerichtet werden, da wären zum Beispiel: Studenten, Azubis, Personaler, Berufseinsteiger, Manager, aber auch Geschäftsführer und viele weitere.

Recruiting Videos – auf was sollte man achten?​

Recruiting Videos haben einige Vorteile, die so attraktiv sind, dass fast jedes fünfte Unternehmen mittlerweile solch ein Video in ihren Stellenausschreibungen, im Blog oder auf ihren Websites veröffentlicht. Über Recruiting Videos kann in kürzester Zeit schnell und einfach erklärt werden. Im Vergleich – in Texten kann es schnell zu Missverständnissen kommen, sodass beim Bewerber Fragen entstehen. In Videos passiert das eher selten, da die Aufnahmen mehrmals gedreht werden, um alle Fehler auszumerzen.

Natürlich sollte das geplante Recruiting Video eine angemessene Länge haben, denn bei dem Bewerber soll vor allem ein hohes Interesse für die ausgeschriebene Stelle entstehen – also lieber auch mal kürzer und dafür weniger langweilig.

Des Weiteren können die Videos einmalig auf einer Plattform hochgeladen werden und anschließend überall eingebettet werden, zum Beispiel bietet YouTube diese Funktion an. Diese Variante spart viel Zeit und Aufwand. Das Video kann mehrmals geteilt werden und auf verschiedenen Plattformen seinen Platz finden.

Bei dem Dreh des Videos sollte zudem darauf geachtet werden, dass die dargestellten Szene nicht zu eintönig sind. Das Unternehmen sollte sich vorrangig von der besten Seite zeigen und das Arbeitsklima gut und authentisch darstellen. Jeder will einen abwechslungsreichen Tag. Dies soll natürlich auch gezeigt werden – verschiedene Bereiche und Facetten. Es steht am Ende Ihnen frei, was in diesem Video aufgenommen wird, um erfolgreich Bewerber zu erreichen.

Voraussetzungen für Recruiting Videos​

Selbstverständlich benötigt solch ein Video technische Voraussetzungen. Soll das Video eine hohe Qualität haben oder eher einer Standard-Aufnahme entsprechen?  Diese Frage beeinflusst das Equipment für den Dreh und somit die Kosten. Bei fehlendem Wissen im Umgang mit solcher Technik können auch Unternehmen beauftragt werden, die bei der Erstellung helfen oder diese sogar komplett übernehmen – vom Dreh bis zur Fertigstellung des Recruiting Videos. Das bedeutet zwar mehr Kosten, aber man spart dafür viel Zeit und Nerven.

Welche Arten von Recruiting Videos gibt es?​

Arten von Recruiting Videos umzusetzen, gibt es viele. Grundlegend sollte das Video immer zum Unternehmen und seinen Ansprüchen passen, um authentisch zu sein. Auch die Zielgruppe spielt natürlich eine große Rolle bei der Planung. Ist die Umsetzung durchdacht, kann das Ergebnis nicht nur unterhaltsam, sondern auch äußerst zielführend sein und sich mit einer enormen Reichweite verbreiten. Wir möchten 7 Arten von Recruiting Videos vorstellen, inklusive aussagekräftigen Beispielen!

Typ 1: Das interessante Info-Video

Seriös, informativ und trotzdem unterhaltsam. Info-Videos im Cartoon-Stil werden immer beliebter und können auch beim Recruiting genutzt werden. Wer viel zu sagen hat und dabei jede Menge Fakten grafisch darstellen möchte, ist mit dem Info-Video bestens bedient und erreicht eine breite Zielgruppe.

Wie das Ganze gut umgesetzt aussehen kann, zeigt die Allianz mit ihrem informativen Recruiting Video von 2013.

Typ 2: Die emotionale Story

Direkte Ansprache, nachvollziehbare Emotionen und echte Menschen – das sind Merkmale für ein Recruiting Video mit emotionaler Story. Auch dieser Typ Video verspricht eine hohe Reichweite bei einer breiten Zielgruppe.

Die Kampagne ”Ausbildung macht Eltern stolz” vom Land Bayern macht es vor. Hier werden nicht nur junge Menschen, sondern auch deren Eltern auf emotionaler Basis zum Thema Ausbildung angesprochen. Wer ist schließlich nicht stolz auf seine Kinder?

Typ 3: Der musikalische Durchbruch

Wie vielfältig Arten von Recruiting Videos sein können, zeigt auch das nächste Beispiel. Natürlich ist Musik immer eine Geschmackssache, aber dennoch können die Recruiting-Musikvideos bei der richtigen Umsetzung tief ins Ohr gehen und im Kopf bleiben.

Mit dem Titel “Lass uns Bäcker werden” wollten die Deutschen Innungsbäcker im Jahr 2014 mehr junge Leute für den Beruf motivieren. Mit Rap hatte dies auch schon die Konkurrenz im Vorjahr versucht. Scheinbar mit Erfolg!

Typ 4: Mit den Mitarbeitern im Interview

Wer es lieber klassisch mag, sollte sein Unternehmen authentisch zeigen. Niemand präsentiert da das Unternehmen besser, als die eigenen Mitarbeiter. Im Gespräch mit den zukünftigen Kollegen erhält der Zuschauer einen Eindruck vom Arbeitsalltag. Diese Art von Reruiting Video ist zwar weniger kreativ, kann aber kostengünstig umgesetzt werden und erreicht die Zielgruppe auf klassischem Weg.

Wie sympathisch so ein Video sein kann, zeigt Tchibo und Beiersdorf mit ihrem ansprechenden Video.

Typ 5: Selbstironie mit hohem Unterhaltungsfaktor

Wenn man sich traut und es zum Unternehmen passt, kann man es mit einer großen Portion Selbstironie versuchen. Bei guter Umsetzung winkt Erfolg und eine hohe Reichweite.

Das erste Beispiel von AVANTGARDE Experts wurde sogar mit dem Wirtschaftsfilmpreis 2015 ausgezeichnet. Das Recruiting Unternehmen zeigt sich überspitzt mit viel Ironie und Sarkasmus. Das muss man sich wirklich mal trauen!

Typ 6: Verrückt und einfach anders

Arten von Recruiting Videos – bei weitem wird es noch mehr Möglichkeiten geben, daher steht unser letzter Platz für alle Varianten, die einfach von der Maße abweichen. Auch mit dieser Methode ist es möglich für viel Aufmerksamkeit und Reichweite zu sorgen.

Wer könnte an dieser Stelle ein besseres Beispiel bieten, als die Berliner Agentur Brandpunkt. Sie verpackten ihre Personalsuche 2014 auf ganz neue Weise. In der Reportage „Undercover aufgedeckt“ sollten die Missstände in der Firma aufgedeckt werden. Der als Praktikant getarnte Reporter erlebt jedoch eine echte Überraschung bei seiner Recherche. In jedem Fall sehr kreativ umgesetzt!

FAZIT – Recruiting Videos haben einen hohen Wert​

Die Mitarbeiter sind das kostbarste Gut, das es für ein Unternehmen gibt. Die Auswahl der Mitarbeiter kann zwischen Erfolg und Misserfolg entscheiden und darum ist es sehr wichtig die richtigen Leute zu erreichen. Qualifizierte Mitarbeiter sind heiß umkämpft – es tobt ein intensiver Wettkampf um die besten Talente auf dem Markt.

Ein Recruiting Video ist oft das ideale Medium, um sein Unternehmen darzustellen. Studien aus dem Bereich der sozialen Medien haben gezeigt, dass bereits in drei Jahren Videos auf Platz 1 der am meisten wiedergegebenen Medien stehen werden – noch vor Bildern. Darum ist es wichtig auf bewegte Bilder und Musik zu setzen, um Menschen zu bewegen. Immerhin möchte man ja die besten Leute um sich sammeln und so das Unternehmen erfolgreich machen.

Allerdings sollte man bei der Produktion von Recruiting Videos auf einige Dinge achten: Die Videos sollten sehr hochwertig produziert sein und der Inhalt der Videos sollte sowohl korrekt als auch ansprechend sein. Wenn ein Video nicht diesen Kriterien entspricht, kann es zu einer Negativ-Werbung für das Unternehmen werden. Daher sollte man bei der Produktion des Videos äußerste Sorgfalt an den Tag legen und lieber ein bisschen mehr Zeit und Geld investieren.

Über unseren Co-Autor

Kevin van den Berg | Videodesigner von Swissanimate

Kevin van den Berg kreiert bei SWISSANIMATE tagtäglich Recruiting Videos für die unterschiedlichsten Unternehmen. Er weiß daher genau, auf was es bei der Umsetzung solcher Projekte ankommt.