Veröffentlicht am: 09. Februar 2021Von Kategorien: Recruiting
was-ist-clubhouse-recruiting-hr-trend

Was können Personaler vom Clubhouse-App Trend erwarten?

Die Social-Audio-App Clubhouse löst in Deutschland quasi über Nacht einen neuen Social Media Hype aus. Wir haben uns angeschaut, welche Möglichkeiten die neue Plattform für HR und Recruiting bietet und was wir noch erwarten können. Clubhouse – ein neuer HR Trend 2021 oder schon bald wieder vergessen? Das Potenzial und die Hürden der App.

Die neue Social-Audio-App – Was ist Clubhouse?

Virtuelle Räume für Live-Podcasts, bei denen man in jede Diskussion aktiv einsteigen kann – mit diesem Konzept hat die Social-Audio-App Clubhouse einen neuen Trend in Deutschland mitten im Corona Lockdown ausgelöst. Die App aus den USA kann derzeit nur per iPhone genutzt werden und bietet anders als andere Social Media Plattformen keine Videos, Fotos oder Likes – hier trifft man sich zum reinen Audio-Austausch.

Ebenfalls anders als bei anderen Social Media Kanälen – eine altersmäßig breitere Zielgruppe. Speziell wenn man an Tiktok oder auch Instagram denkt, die sich eher an jüngeren Zielgruppen orientieren, spricht Clubhouse potenziell ein breiteres Spektrum an Altersklassen an. Auch die Themenwelten sind dabei so vielfältig wie die Nutzer selbst.

Das ist die Clubhouse App:

  • interaktive Diskussionen
  • Audio Austausch 
  • Live Podcasts
  • Exklusivität
  • Networking 
  • Themenvielfalt

User können Räume öffentlich oder privat teilen, Networking betreiben, mit ihren Zuhörern als Moderator interagieren und – ganz wichtiger Punkt –  Einladungen verschicken. Wer nämlich an einem Kanal teilnehmen will, braucht eine Einladung vom Moderator, von Freunden und Bekannten. Das Netzwerk bestimmt also, ob man Zutritt zu den Inhalten eines Clubhouses bekommt. Diese Exklusivität hat wahrscheinlich ebenfalls dazu beigetragen, dass sich ein echter Hype um die App entwickelt hat.

Clubhouse Rollen:

Moderator

  • User, der den Raum eröffnet hat
  • leitet das Gespräch / die Diskussion
  • kann Publikum auf die Bühne holen und somit Speaker bestimmen / managen
  • kann Publikum stummen

Speaker

  • Publikum, dass vom Moderator auf die Bühne geholt wurde
  • der Speaker darf somit zu den Zuhörern sprechen

Zuhörer

  • eingeladenes Publikum, dass dem Gespräch folgt

Die Social-Audio-App steht hierzulande noch am Anfang eines Trends, Grund genug jedoch einen Schritt voraus zu denken und die Möglichkeiten sowie das Konzept der Plattform zu nutzen – nämlich für HR und Recruiting.

Clubhouse als Chance für Recruiting und HR

Wo ein Trend ist, gibt es auch Chancen – das gilt natürlich auch für die Clubhouse App. Tatsächlich haben sich schon einige bekanntere PersonalerInnen mit der Nutzung von Clubhouse für Recruiting und HR auseinandergesetzt und das nicht zuletzt um selbst mit interaktiven Podcasts an den Start zu gehen. Die Plattform bietet uns nämlich wertvolle Räume, um aktiv mit potenziellen Bewerbern in Kontakt zu treten. Recruiter können so eingeladenen Kandidaten ihre Vakanzen und das eigene Unternehmen näher bringen, dabei direkt Fragen beantworten und den ersten persönlichen Kontakt herstellen.

Ebenso finden sich vielleicht Möglichkeiten, die App als virtuellen Meeting-, Schulungs- oder Pausen-Raum mit den Kollegen zu nutzen. Die App stellt so in jedem Fall ein aktuelles und wichtiges Thema in den Fokus, den persönlichen Austausch.

Das macht Clubhouse für Recruiting und HR interessant:

  • Neue Möglichkeiten im Social Recruiting
  • Neue Form von Active Sourcing
  • virtuelle Schulungen und Webinare für Mitarbeiter
  • Interaktive HR und Recruiting Podcasts
  • Verbesserte Candidate Experience
  • Nutzung für Employer Branding
  • Persönlicher Austausch mit Bewerbern und Kollegen
  • Neuer Kanal zur Präsentation von Vakanzen / Unternehmen
  • virtuelle Meeting- und Pausen-Räume für Mitarbeiter

Clubhouse kann also für Recruiting und HR im Bereich Social Media noch mehr Raum und Möglichkeiten schaffen, die über bereits bekannte Methoden hinausgehen. Ganz zu schweigen davon, wie sehr hier die Candidate Experience und auch Employer Branding gepusht werden können. Potenziell öffnet sich so eine neue Tür im Social Recruiting, die besonders jetzt in der Corona-Pandemie umso attraktiver erscheint.

Wir helfen euch beim Social Recruiting!

Kostenloses Beratungsgespräch

Hier muss sich Clubhouse noch beweisen

  • Nutzung auf allen mobile Betriebssystemen
  • Usability
  • Datenschutz
  • Entwicklung vom Hype zum Dauer-Trend

Ob sich das Social Listening Konzept generell auf lange Sicht als interessant heraus stellt, bleibt ebenfalls abzuwarten, denn wir wissen alle wie schnell ein digitaler Hype auch vergehen kann. Fakt ist aber – Potenzial ist da, auch für Recruiting und HR.

Über unsere/n Autor:in

Aileen aus dem Hause Searchtalent, die erste Marketing-Person ihres Namens, Beschützerin des Reiches SEO, Mutter des Blogs, Recherche Wikinger auf großer Reise und dabei immer auf der Suche nach interessierten GastautorInnen.

Weitere Beiträge lesen